Aussichtswagen "DomeCar" ADmh

Das Juwel in unserem Zugverband ist der DomeCar, besser bekannt als Aussichts- oder Panoramawagen. Er bildet den Mittelpunkt unseres AKE-RHEINGOLD-Zuges. In ihm befinden sich 22 nicht reservierbare Plätze allein in der Glaskanzel, in der Sie einen fantastischen Rundblick haben. Ob nach hinten oder vorne auf die Lok, nach rechts oder links. Stets haben Sie freie Sicht – selbstverständlich auch gen Himmel. Verbinden Sie die Gemütlichkeit eines 1. Klasse-Sitzes mit der hervorragenden Aussicht auf die Umgebung bei einem Glas Sekt oder Wein. Gerne können Sie auch ein Heißgetränk oder Erfrischungsgetränk aus unserer umfangreichen Karte bestellen.

Darüber hinaus befindet sich im Parterre des Wagens eine gemütliche Zug-Bar, die AKE-RHEINGOLD-Lounge – auch hier bedienen wir Sie gerne am Platz mit einem Getränk.

Besonders empfehlenswert ist der Aufenthalt im DomeCar zur Dämmerung. Ob bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang, die Atmosphäre ist einmalig. Die gediegene Innenbeleuchtung im Zusammenspiel mit dem Glanz der Natur lässt diese Momente zu einem neuen Erlebnis einer jeden Eisenbahnreise werden.

Der Aussichtswagen der AKE-Eisenbahntouristik

Am 02.03.2007 war es endlich soweit! Ein legendärer Aussichtswagen aus den sechziger Jahren wurde nach der Restaurierung in den neuen Heimatbahnhof Köln überführt und komplettiert seitdem den AKE-RHEINGOLD! Das macht Reisen mit der AKE-Eisenbahntouristik zu einem noch größeren Erlebnis!

360° Grad Ansicht - hier klicken

Am 10. Juni 2005 kehren die Aussichtswagen per Fähre aus Schweden zurück, wo sie bis Juni 2003 für Fernzüge der Tagkompaniet AB im planmäßigen Einsatz waren

Am 10. Juni 2005 kehren die Aussichtswagen per Fähre aus Schweden zurück, wo sie bis Juni 2003 für Fernzüge der Tagkompaniet AB im planmäßigen Einsatz waren

Das Bild stammt aus der Aufarbeitungsphase des DomeCar, der von der AKE-Eisenbahntouristik originalgetreu restauriert wurde

Aufarbeitung des Aussichtswagens in der Waggonfabrik Rastatt

TV-Interview mit Jörg Petry anlässlich der Premierefahrt

TV-Interview mit Jörg Petry anlässlich der Premierefahrt

Wer einen nostalgischen „Rheingold“-Zug zusammenstellen möchte, muss sich auch der Frage stellen, ob dabei überhaupt auf die legendären Aussichtswagen verzichtet werden kann. Die klare Antwort lautet: Nein ! In der Vergangenheit gab es zahlreiche Bemühungen, diese einzigartigen Wagen wieder nach Deutschland zurück zu holen. Nach der Ausmusterung bei der Bundesbahn erfolgten Einsätze für zwei Reiseunternehmen, bevor die Wagen Ende der neunziger Jahre nach Schweden verkauft wurden. Bis zum Juni 2003 liefen die markanten Fahrzeuge in den Fernzügen der Tagkompaniet AB (TKAB) zwischen Stockholm und Narvik im planmäßigen Einsatz.

Neben der Höhe des Kaufpreises stellten sich die von den Fachleuten kalkulierten Kosten der erforderlichen Aufarbeitung als das Hauptproblem heraus, welches DB Nostalgiereisen nicht allein lösen konnte. Durch eine partnerschaftliche Kooperation von DB Nostalgiereisen mit der AKE-Eisenbahntouristik wurde eine Lösung gefunden. Der schließlich im Herbst 2004 erarbeitete Vorschlag einer Finanzierung von Kauf und Aufarbeitung durch die AKE ebnete dann in verhältnismäßig kurzer Zeit den Weg für die folgenden Schritte. Im März 2005 wurden in Stockholm unter Vermittlung von DB Nostalgiereisen die Vertragspartner TKAB und AKE über den Erwerb der Wagen AFS 203 – 205 handelseinig. Am 10. Juni 2005 wurden die drei Aussichtswagen von Trelleborg mit einem Fährschiff der Scandlines in den Hafen Rostock verschifft. Ein Wagen wurde zur Waggonfabrik Rastatt überführt und dort in ca. einjähriger Aufarbeitung in ein Schmuckstück verwandelt. Besonderen Wert legte die AKE auf die historische Substanzerhaltung und investierte insgesamt ca. 250.000 Euro in das ambitionierte Projekt. Am 02.03.2007 war es endlich soweit: "Rollout" in Rastatt und Überführung des exklusiven Panoramawagens in den neuen Heimatbahnhof Köln.

Die begehrten Plätze in der Aussichtskanzel stehen allen AKE-Gästen zur Verfügung und werden nicht exklusiv vergeben.

Die begehrten Plätze in der Aussichtskanzel stehen allen AKE-Gästen zur Verfügung und werden nicht exklusiv vergeben.

Blick in die Glaskanzel

Blick in die Glaskanzel

Der gemütliche Barbereich mit Sitzmöglichkeit

Der gemütliche Barbereich mit Sitzmöglichkeit

Herzlich willkommen bei der AKE-Eisenbahntouristik

AKE-Eisenbahntouristik

Kasselburger Weg 16
D-54568 Gerolstein
Telefon: 0049 (0)6591 / 949 987 00
Telefax: 0049 (0)6591 / 949 987 09

Unsere Öffnungszeiten

Montags-Donnerstag 9.00 bis 20.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr